aprilapril

Gibt es eine Änderung der Warnwestenpflicht? – APRIL APRIL !

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Sehr geehrte ACTIEvisten,

Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

zunächst einmal möchten wir uns im Namen des Vereinsvorstandes recht herzlich entschuldigen. Der Artikel bezüglich einer Änderung der Warnwestenpflicht war natürlich nur ein Aprilscherz und lustig gemeint, dennoch bekamen wir einige harte Kritik zurück. Einige von euch waren derart verunsichert, dass sie sogar die Fake-Prüfer von mimikama.at angeschrieben haben.


Ja, wir möchten seriös auftreten und sind mehr als froh, dass ihr diesen Weg mit uns geht. Auch lesen wir regelmäßig eure Anmerkungen, Kritiken und Vorschläge und lassen sie möglichst bald in unsere Anstrengungen mit einfließen. Gleichzeitig glauben wir aber auch, dass man sich nicht immer so ernst nehmen sollte und auch mal lachen darf. Unser Alltag ist doch schon hart genug, oder? ;-)

Warum wir den Artikel bereits vor dem ersten April veröffentlicht haben ist schnell erklärt: Bereits jetzt reagierten einige Leser lediglich in Richtung „Als ob sich ein Gesetz in fünf Tagen ändern würde. Humbuk“. Auch wollten wir wissen, ob tatsächlich jemand darauf hereinfallen würde. Daher war es notwendig ein paar Tage Vorlauf zu nutzen, denn niemand hätte eine Warnweste am Steuer getragen, wenn er erst am 01. April davon erfahren hätte. Diesen Scherz aufzulösen war aber genauso lange geplant, wie ihn zu verbreiten. Wenn wir Dir damit zu nahe getreten sind tut uns das wirklich leid.

Die letzten zwei Jahre waren für uns Initiatoren nicht immer die leichtesten; oft kamen unsere Familie und unsere Liebsten zu kurz. Wir waren manchmal wie besessen am Arbeiten im Glauben etwas ändern zu können. So verbessern wir seit je her Tag für Tag irgendetwas, das die Allianz im deutschen Transportwesen betrifft.

Ursprünglich als Actie in de Transport Germany als Derivat zur niederländischen Gruppe gestartet, haben wir uns über Demonstrationen Gehör verschafft. Niemand von uns hatte je zuvor eine Demo veranstaltet, aber wir wussten uns nicht besser zu helfen. Nun laufen verschiedene Petitionen und Beschwerden – beim Bundestag und im EU-Parlament. 160 Seiten Petition schreiben? Ebenfalls bis letztes Jahr noch undenkbar gewesen. Die ersten sind bereits abgewiesen, doch auch hier wussten wir keinen besseren Rat. Vieles was wir tun ist für uns ungewohnt. Wir haben es einfach noch nie zuvor gemacht und müssen daher abschätzen und zeitweise raten, wie diese oder jene Aktion ankommt. So war es auch bei ebendiesem Aprilscherz. Das einzige was sich ändert ist die Anzahl der involvierten Personen, da der Verein teambasiert aufgestellt ist und jedes Team hier und da Zuwachs erfährt. Gleichzeitig war es jedoch auch ein guter Reichweitentest: Innerhalb weniger Stunden schoss die Statistik in die Höhe. Anfangs erreichten wir stündlich bis zu 400 neue Leser und in nur zwei Tagen generierte diese Aktion mehr als 10.000 Besuche auf unserer Webseite.

aprilscherz statistik

Daher geht der Scherz jetzt zu Ende – Wir haben daraus gelernt und werden die ganze Aktion im Nachhinein erneut genau betrachten und das nächste Mal noch genauer prüfen ob wir etwas veröffentlichen oder nicht, jedoch haben wir auch neuen Mut gefasst.

Ihr habt eindrucksvoll bewiesen, wie machtvoll soziale Netzwerke in unserem heutigen Leben sind. Wie schnell man eine Menge Menschen erreichen kann und dass auf euch Verlass ist, wenn man eine vermeintlich wichtige Information verbreiten möchte.

Bereits in den letzten Tagen und Wochen geschah sehr viel hinter den Kulissen. Nach Auswertung aller Statistiken sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir euch womöglich nicht immer an der passenden Stelle abgeholt oder sogar überfordert haben. Das möchten wir fortan besser machen. Es war vielleicht nicht direkt spürbar, aber eventuell ist es euch ja an dem Artikel „Dienstreisender mit Transportauftrag, nicht Entsendeter mit Arbeitsauftrag. Fachkräftemangel auf deutschen Straßen – sind wir noch zu retten?“ aufgefallen, dass wir versuchen die Qualität unserer Arbeit stetig zu verbessern und gerade kräftig am Werkeln sind. Allein in diesen Artikel haben wir statt dem einen gewohnten Tag vier Tage Arbeit investiert. Letzten Endes schrieben wir daran mit drei Personen, bis er den jetzigen Stand erreicht hatte.

Parallel arbeiten wir gerade an verschiedenen Projekt-Webseiten. Ziel ist es euch näher am Geschehen teilhaben zu lassen und euch Material an die Hand zu geben um selbst aktiv zu werden. Der Verein hat ein Corperate Identity (CI) entworfen, unter dem unterschiedliche Flyer, Banner und Merchandise entwickelt werden, damit ihr Flagge zeigen und die Botschaft streuen könnt. Sobald dies fertig ist informieren wir euch auch hierüber umgehend.

Abschließend bleibt nur zu sagen: DANKE, dass ihr immer noch mit uns in einer Reihe steht und bereit seid, für euren Job und die ganze Branche zu kämpfen. ENTSCHULDIGUNG, wenn wir euch hier und da in bestem Vorhaben dennoch auf die Füße getreten sind und vielleicht ein paar Fehler auf unserem Weg einbauen. Wir arbeiten wirklich hart und wissen es einfach manchmal nicht besser. Natürlich möchten wir euch weder schaden noch hinters Licht führen. Und STAY TUNED oder zu deutsch DRAN BLEIBEN – wie bereits erwähnt gibt es in naher Zukunft viel mehr Informationen und Projekte, an denen ihr aktiv mitwirken könnt.

Euer Team der Actie in de Transport Germany – a Member of –
Alllianz im deutschen Transportwesen (Straßentransport) e.V.


 

Eine Gemeinschaftsarbeit von:
AidT-Team / ET Radio / Danika’s Blog / Christians Blog / Truck Online

Teilen mit